WIKINGER

MEROWINGER

PROJEKTE

WILLKOMMEN AUF DEN SEITEN DER WALDGÆNGER!

Wir sind eine kleine, eher familiär geordnete Gruppe, die alte Lebensformen und Handwerk liebt und sich seit 2005 an der Darstellung wikingerzeitlichen Lebens versucht. Hierzu kommen seitdem Ausflüge in die skandinavische Völkerwanderungszeit und die Merowingerzeit. Das Leben in historischen Gebäuden sowie in Wald und Wildnis sind dabei Interessenschwerpunkte.
Zu unseren Fertigkeiten gehören die Rekonstruktion zeitgenössischer Kleidung und Ausrüstung, das natürliche Färben von Stoffen mit Pflanzen, Lederarbeiten, Schnitzarbeiten, die Herstellung von Töpferwaren im Feld- und Grubenbrand, kleinere Schmiedearbeiten, die Rekonstruktion frühmittelalterlicher Kampftechniken und vieles mehr. Dabei ist unser Ziel nicht die Darstellung einer idealtypischen historischen ‘Persona’ oder spezifischer Grabfunde, sondern wir lassen Spielraum für Interpretation im Rahmen des historischen Kontexts. Der Schwerpunkt liegt für uns im Leben und Erleben sowie in der Vermittlung von Erfahrung und Begeisterung!
Ein ‘Waldgänger’ war im alten Skandinavien ein Gesetzloser oder Ausgestoßener, der abseits der Gesellschaft in der Wildnis überleben musste. In den Isländischen Sagas wählen manchmal Helden diesen Weg, um eine Rache zu vollenden oder ihr Schicksal zu erfüllen. Ein hervorragendes Beispiel hierfür ist die ‘Saga Gísla Súrssonar’.
“Vom Norden die Nachricht kam,
dass auf dem Thing sie fällten,
vom Gold bestochen, mir hartes Urteil -
Zur Ehre gereicht’s ihnen nicht!
Der Brünnenträger wird’s Björk und Steinn
Für ihre üble Gabe
Gewaltig vergelten!”
Während früher der Wald ein Symbol für Einsamkeit und Verderben war, so hat sich das Bild in der Neuzeit, spätestens seit der Romantik, deutlich gewandelt. Somit ist unsere Namenswahl der ‘Waldgänger’ ein leicht ironisches Spiel mit gegensätzlichen Bedeutungen.
Viel Spaß auf unseren Seiten!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dirk Sebæstian. Email an: info[at]waldgaenger[dot]org